Musik-News

Verka Serduchka lebt mittlerweile in Berlin

today9. November 2023 3

Hintergrund
share close
Der ukrainische Grand-Prix-Star Verka Serduchka alias Andrej Danilko nimmt wegen dem Krieg in seinem Land eine Auszeit in Berlin. „In Kiew lebte ich wie in einem Gefängnis“, sagte der in Frauenkleidern auftretende Travestiekünstler dem Fernsehsender Sat 1.

Danilko hatte als Serduchka mit Glitzerkleid und Stern auf dem Kopf 2007 mit dem deutsch-ukrainischer Song „Dancing Lasha Tumbai“ beim Eurovision Song Contest in Helsinki den zweiten Platz belegt. „Hier in Berlin kann ich noch einfach die Straßen entlang laufen und in irgendeine Kneipe gehen“, sagte er. In Europa sei die Party-Stimmung anders als in der Ukraine weiter gut.

Das Boulevardportal super.ru berichtete am Donnerstag, dass Danilko wie viele Künstler im Ukraine-Konflikt zwischen die Fronten geraten sei. Der besonders auch in Moskauer Clubs beliebte Künstler tritt in diesem Jahr nicht bei Neujahrspartys auf, weil die Stimmung für Gute-Laune-Musik nach Darstellung seines Managements als mies gilt. Die Ukraine wiederum hat viele russische Künstler mit Einreiseverbote belegt. Nationalisten in Kiew lehnen Danilkos Travestie und Trash-Kunst als „unukrainisch“ ab.

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%