Essen & Trinken

Dönerladen in New York soll Logo ändern

today2. Januar 2024 1

Hintergrund
share close

Ein neuer Dönerladen in New York wurde von Pornhub-Betreiber Mindgeek aufgefordert, das Logo zu ändern. Die Verwechslungsgefahr mit der Videoseite sei zu groß. Der Pornhub-Betreiber Mindgeek droht einem Döner-Restaurant in New York mit rechtlichen Schritten, weil dessen Name und Logo zu stark an die der Pornoseite erinnern. Das berichtet das New Yorker Stadtmagazin Chelsea News unter Berufung auf den Brief, den die Betreiber vom “Döner Haus” erhalten haben. Das bietet “Real German Kebabs” an – “In Germany we simply call it ‘Döner'” – und weist die Vorwürfe zurück. Die seien “komisch und absurd”, eine Verwechslung “unwahrscheinlich”. Man sei “schockiert und traurig”, immerhin serviere man doch nur Lebensmittel und habe nichts mit dem Geschäft von Pornhub zu tun. Gleichzeitig setzen sie für die Werbung auf X (vormals Twitter) auch auf nackte Haut.
Vorwürfe “unglaublich”

Eröffnet wurde das “Döner Haus” im Frühjahr im Stadtbezirk Manhattan, versprochen wird ein Döner, der immer gleich gut schmeckt. Das Logo ist ähnlich zweigeteilt, wie das der Pornoseite, die Betreiber weisen laut Chelsea News aber darauf hin, dass sich die Schriftarten und die verwendeten Farben unterscheiden. Man zeichne sich durch den Fokus auf “gesunde und familienorientierte Küche” sowie “leckeres Essen aus”. Ein Anwalt der Betreiber zweifelt demnach die vorgebrachte rechtliche Grundlage an, die Vorwürfe seien “unglaublich”. Eine bis zum 7. August gesetzte Frist haben sie wohl verstreichen lassen: “Wir halten die Angelegenheit für erledigt”, sagt der Anwalt.

Mindgeek behauptet dem Bericht zufolge, dass das auch in sozialen Netzwerken genutzte Logo des Restaurants, Nutzer und Nutzerinnen der Pornoseite verwirren könnte. Das Magazin erinnert an den Unterbereich “Doner Haus Porn Videos” (ohne Umlaut), wobei aus dem Bericht nicht hervorgeht, ob Mindgeek den erwähnt. Beim “Döner Haus” bricht man den Vorwurf darauf herunter, dass man bei der Videoplattform wohl befürchte, dass Menschen, die dort nach Filmchen suchen, womöglich so stark verwirrt werden könnten, dass sie stattdessen einen Döner kaufen könnten. Das sei so komisch, wie es absurd sei. Mindgeek hat sich nicht geäußert.

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%