Live-Blog

Den Deutschen Radiopreis 2023 bei MusicStar live erleben

today5. September 2023 4

Hintergrund
share close

Hamburg rollt den roten Teppich für den Deutschen Radiopreis 2023 aus: Am Donnerstag, 7. September, ist das Muscial Theater Neue Flora das Ziel der besten Moderator:innen, Newcomer:innen und Programmverantwortlichen. Wenn die Spannung bei den Nominierten greifbar wird und Showacts für Glamour sorgen, können Radioliebhaber:innen und Musikfans live dabei sein.

Livestream vom roten Teppich

Die Show wird ab 20.05 Uhr übertragen. Wenn Laudator:innen wie Besteller-Autor Sebastian Fitzek, Moderatorin Aminata Belli oder Comedian Oliver Kalkofe die versiegelten Umschläge der Jury öffnen und Nominierte zu Preisträger:innen werden, können natürlich auch Radiohörer:innen aus ganz Deutschland dabei sein. 13 öffentlich-rechtliche Radio-Programme und 49 private Sender übertragen den Deutschen Radiopreis live oder in Ausschnitten. Dabei verfolgt Thorsten Schorn die Show aus dem gläsernen Studio in der Neuen Flora.

MusicStar überträgt die Verleihung offiziell am 7. September ab 20:04 Uhr direkt nach den Nachrichten live im Programm.


Der Deutsche Radiopreis 2023
Die Verleihung des Deutschen Radiopreises ist auch musikalisch jedes Jahr wieder ein Highlight. Nationale und internationale Stars bringen Hits aus dem Radio auf die Bühne. In diesem Jahr sind Purple Disco Machine, Jax Jones & Calum Scott und KAMRAD mit dabei.

Neue Sounds von Star-DJ Purple Disco Machine
Der DJ und Produzent Purple Disco Machine präsentiert einen ganz besonderen Song, wenn er beim Deutschen Radiopreis auftritt: Mit der britischen Nummer-eins- Rockband Nothing But Thieves spielt er in einer Weltpremiere den Titel “Something On My Mind”. Außerdem performed er zusammen mit Sophie and the Giants den Song “In the Dark” als größten Radiohit des letzten Jahres. Der gebürtige Dresdener ist der erste sächsische Künstler, der einen Grammy gewann – entgegengenommen hat er ihn in einem lila Anzug. Die Farbe ist zu seinem Markenzeichen geworden und wird mit Sicherheit auch beim Deutschen Radiopreis nicht in seiner Garderobe fehlen.

Musikimport mit Ohrwurm-Charakter
Der britische DJ und Produzent Jax Jones sorgt seit Jahren für einen Hit nach dem anderen und ist aus dem Radio kaum noch wegzudenken. Mit Calum Scott – bekannt geworden als Teilnehmer von Britain’s Got Talent – wird er beim Deutschen Radiopreis den gemeinsamen Sommerhit “Whistle” performen. Außerdem präsentiert Jax Jones seine brandneue Single “Me And My Guitar”.

Karrieresprung dank Radio
Sein Song “Feel Alive” hat uns alle durch den Sommer begleitet, beim Deutschen Radiopreis spielt KAMRAD ihn zusammen mit seinem Gute-Laune-Hit “I Believe”, mit dem ihm der Durchbruch als Sänger gelang. Darüber hinaus dürfen sich Fans auf seine neue Single “I Hope You End Up Alone (With Me)” freuen. “Mit dem Radio habe ich so viele Leute erreicht, die mit mir und meiner Musik sonst nie in Berührung gekommen wären”, erklärt der junge Musiker. Bei seiner anstehenden Europatour kann er diese Menschen bald live treffen – aber bevor es so weit ist, tritt er erstmal beim Deutschen Radiopreis auf.

 

Katrin Bauerfeind moderiert Deutschen Radiopreis 2023
Am 7. September bereitet Katrin Bauerfeind nun den herausragenden Talenten des deutschen Radios die Bühne. Im Hamburger Musical Theater Neue Flora wird sie Nominierte, Laudatorinnen und Laudatoren sowie angesagte deutsche und internationale Showacts begrüßen. Als Radiopreis-Moderatorin tritt Katrin Bauerfeind die Nachfolge von Barbara Schöneberger an, die das Publikum viele Jahre durch die Verleihung begleitete. Aufgeregt sei sie schon, verrät Katrin Bauerfeind, aber die Vorfreude überwiege. Die Show, so hofft sie, wird “wie eine große Familienfeier – nur mit besseren Leuten!“

Der Deutsche Radiopreis
Die Verleihung des Deutschen Radiopreises am 7. September 2023 wird live im Radio und per Stream im Internet sowie zeitversetzt im Fernsehen übertragen*. Seit 2010 werden mit dem Deutschen Radiopreis die besten Radiomacher Deutschlands geehrt. Die Auszeichnung wird im Rahmen einer Gala jährlich in Hamburg verliehen. Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. Zu den Kooperationspartnern zählen das Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale – eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks – sowie die Radio-Vermarkter ARD MEDIA und RMS. Die Federführung liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

Weitere Informationen unter:  https://deutscher-radiopreis.de

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%