Spotproduktion

Ein­facher kann Werbung nicht sein – denn die gesamte Spot­produkt­ion über­nehmen auf Wunsch gerne wir für Sie. Wir erarbeiten auf Basis Ihres Briefings ein Storyboard, das nach Ihrer Freigabe von unseren SprecherInnen eingesprochen wird. Dabei greifen die Profis von MusicStar auf jahrelange Erfahrung zurück und arbeiten dadurch schnell und effizient. Das bedeutet für Ihre Kampagne, dass sie kostengünstig und zeitnah produziert wird und sehr bald OnAir gehen kann.

Mediaplanung

Haben Sie keine Mediaagentur, die Ihnen die Planung Ihres Werbebudgets und somit auch Ihrer Radiowerbung abnimmt, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Wen will ich erreichen, wer ist meine Zielgruppe?
Wann will ich schalten – unter der Woche, am Wochenende, nur in der Früh, über den ganzen Tag gestreut?
In welchem Gebiet möchte ich meinen Spot ausgestrahlt haben? Bei MusicStar besteht die Möglichkeit, auch sehr spezifisch lokal zu werben oder aber im gesamten Sendegebiet.
Wie viel Budget habe ich zur Verfügung?
Was will ich ganz genau sagen? Wo liegt der Nutzen meines zu bewerbenden Angebotes / Produktes für meine potenziellen KundInnen?
In welchem Programmumfeld möchte ich gehört werden? Bietet sich mein Angebot / Produkt vielleicht für eine Patronanz eher an als ein klassischer Werbespot.

Auf Basis dieser Fragen können wir Ihnen einen optimalen Schaltplan für Ihre Kampagne erstellen.

Einbuchung

Haben Sie alle Eckpunkte Ihrer Radiokampagne definiert? Dann übernimmt unsere Disposition den Rest. Wir erstellen einen detaillierten Schaltplan für Ihre Werbung und sorgen dafür, dass Ihr Spot – entweder von uns oder einem Tonstudio produziert – eingebucht wird.

Unsere ausgefeilte Dispo-Software garantiert, dass Ihre Werbung zu den definierten Parametern ausgestrahlt wird.
Tipps & Tricks

Radiowerbung ist hocheffizient, wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält. Die vier besten Tipps, wie Radiowerbung noch besser wirkt, finden Sie hier.

Geschlechterspezifische Spots

Es ist wirklich wahr: Männer und Frauen ticken anders und verarbeiten Kommunikation unterschiedlich. Frauen reagieren sensibler auf für sie relevante Inhalte, Männer sprechen besonders auf zusätzliche akustische Signale an. Männer können gut mit Bilderwelten – beispielsweise aus Alltagssituationen – umgehen, Frauen fühlen sich mit Detailinformationen und vielschichtigem Story-Telling besser angesprochen.

Auf das Alter kommt es an

Die Verarbeitung von Werbung verändert sich mit zunehmendem Alter. Während jüngere Menschen problemlos in der Lage sind, die Inhalte von Spots mit akustischen Reizen zu verbinden, haben ältere Menschen bei der Abspeicherung von gesprochenen Inhalten insbesondere dann Probleme, wenn eingespielte Jingles, Geräusche oder Audioeffekte zu stark und zu laut ausgeprägt sind.
Aller Anfang ist wichtig:

Ein akustisches Logo zu Beginn eines Spots steigert die Aufmerksamkeit und die Abspeicherungsleistung. Insbesondere gesungene Marken- und Produktnamen kommen gut im Gehirn an – und das bei Männern und bei Frauen gleichermaßen.

Imagespots wirken länger

Imagespots gehen stärker ins Langzeitgedächtnis über, als Abverkaufs- und Promotionspots. Vor allem bei Männern werden Imagespots besser verankert, insbesondere, je mehr sie die Testpersonen persönlich ansprechen.

Allgemeines Banner
Anzeige

Willkommen!

Melden Sie sich in Ihrem Konto an

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.

Diese Seite verwendet Cookies, u.a. um dich nach der Registrierung angemeldet zu halten, Inhalte und Werbung zu personalisieren sowie für die Verknüpfung mit Sozialen Medien. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz unserer Cookies. Datenschutzerklärung