Mainz/Wiesbaden

Polizei wegen Plüsch-Schlange gerufen

today13. Mai 2024

Hintergrund
share close

Da muss wohl einem 25-Jährgen das Blut in den Adern gefroren sein, als er im Dunkeln am Sonntagmorgen auf einem Supermarktparkplatz in Mainz-Kostheim einer Schlange in die Augen blickte. Deutlich verängstigt rief der Mann laut Polizei die 110 an und schilderte: Eine 1,50-Meter-lange Würgeschlange habe ihm in die Augen gestarrt. Auch die Polizisten konnten das Tier ausmachen.

Doch schnell entpuppte sich das Ungeheuer als Plüschtier, welches in der Dämmerung sehr lebendig aussah. Die Polizei Wiesbaden nahm den Vorfall mit Humor. “Das große Würgetier konnte umgehend eingefangen und sicher verwahrt werden”, heißt es in der Pressemitteilung mit ironischem Unterton. Und: “Für die Bevölkerung ging zu keiner Zeit eine Gefahr aus.”

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%