Landkreis Mainz-Bingen

POL-PIING: WhatsApp Betrug – 62-jährige/55-jährige überweisen vierstellige Geldbeträge

today2. Dezember 2022

Hintergrund
share close

Ingelheim (ots) – Zwei Frauen aus Ingelheim am Rhein sind am Donnerstag, den 01.12.2022 dem sogenannten WhatsApp-Betrug zum Opfer gefallen. Die Betrüger haben die Frauen um mehrere tausend Euro gebracht. Der Täter nahm unter einer für die Geschädigte bislang unbekannten Nummer über den Kurznachrichtendienst Kontakt auf und gab sich als Tochter aus. Im weiteren Verlauf brachte der Betrüger die Frauen dazu Geldbeträge im mittleren vierstelligen Bereich zu überweisen. Erst im Nachhinein wurde den Frauen der Betrug bewusst. Die Polizei rät:  Seien Sie misstrauisch, wenn sich die vermeintliche Tochter oder der vermeintliche Sohn mittels einer neuen Telefonnummer per WhatsApp bei Ihnen meldet!  Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen an!  Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!  Besprechen Sie etwaige Transaktionen mit Familienangehörigen oder nahestehenden Personen!  Kontaktieren Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn mittels der Ihnen bekannten alten Telefonnummer. Diese werden unter dieser Telefonnummer erreichbar sein und nichts von einer neuen Telefonnummer wissen.  Sichern Sie den Chatverlauf mittels Screenshot!  Zeigen Sie den Betrug unbedingt bei der Polizei an!

Original-Content von: Polizeiinspektion Ingelheim, übermittelt durch news aktuell

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%