Landkreis Mainz-Bingen

POL-PIBIN: Führerscheinabgabe mit Folgen

today27. Juli 2023

Hintergrund
share close

Bingen (ots) – Am 24.07.2023 gegen 17:30 Uhr erschien der 50-jährige Beschuldigte bei der Polizei Bingen um seinen Führerschein infolge eines rechtskräftigen Bußgeldbescheids mit der Folge eines Fahrverbots von einem Monat abzugeben. Hierbei versuchte der Beschuldigte zunächst einen nicht mehr gültigen und bereits abgelaufenen Führerschein in amtliche Verwahrung zu geben. Nachdem dies durch den entgegennehmenden Beamten bemerkt wurde, konnte die ebenfalls mitgeführte und aktuelle Fahrerlaubnis sichergestellt werden. Aufgrund der Tatsache, dass das Fahrverbot bereits vor der Führerscheinabgabe eingetreten war, ergab sich durch den vorherigen Täuschungsversuch der Verdacht möglicher Fahrten im Fahrverbotszeitraum. Da der Beschuldigte Berufskraftfahrer ist, wurde daraufhin die Fahrerkarte ausgelesen um entsprechende Fahrten im betreffenden Zeitraum ermitteln zu können. Die Auswertung steht noch aus, der Beschuldigte deutete jedoch bereits an, dass er berufsbedingte Fahrten vorgenommen habe. Den Fahrer erwarten nach Auswertung mehrere Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Original-Content von: Polizeiinspektion Bingen, übermittelt durch news aktuell

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%