Showbiz

„Blamieren oder Kassieren“ startet im September 2023

today22. August 2023 3

Hintergrund
share close

Anfang Juni verkündete RTL die überraschende Neuigkeit, sich die Rechte an der Show „Blamieren oder Kassieren“ aus dem Hause Stefan Raab gesichert zu haben. Nun verkündete der Kölner Sender den ebenso überraschenden Sendeplatz und den Starttermin: Das bislang beim Konkurrenten ProSieben beheimatete Format wird ab dem 21. September donnerstags um 20:15 Uhr bei RTL auf Sendung gehen – und als Vorprogramm für die Live-Übertragungen der UEFA Europa League und UEFA Europa Conference League ab 20:45 Uhr fungieren.

Das bedeutet also, dass die einzelnen Folgen von „Blamieren oder Kassieren“ lediglich eine halbe Stunde dauern werden – was im Zeitalter von oftmals enorm ausgedehnten XXL-Primetime-Shows eine echte Seltenheit geworden ist. Insgesamt zwölf Ausgaben sind geplant, mit denen Elton erstmals als Moderator für RTL im Einsatz ist – nicht fehlen darf natürlich sein charakteristisches rotes Sakko.

In der RTL-Version kommt ein abgewandeltes Konzept des seit vielen Jahren bekannten Spielprinzips zum Einsatz: So treten in einer ersten Runde zunächst zwei Prominente gegeneinander an. Der Sieger dieser Runde zieht ins Finale ein, wo er gegen einen Zuschauerkandidaten spielt, den Elton höchstpersönlich aus dem Publikum auswählt. Der nicht-prominente Kandidat hat dann die Chance, 10.000 Euro zu gewinnen. Die ersten Promis hat RTL nun verraten: Mit dabei sind Susan Sideropoulos, Michael Mittermeier, Joachim Llambi, Sasha, Andrea Kiewel und Kevin Großkreutz. Auch die Heavytones, die „TV total“-Hausband, werden im Studio sein sein.

“Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Show. Das war auch wirklich überfällig – eine Quiz Show zur besten Sendezeit. Dass da bei RTL vorher keiner draufgekommen ist, verstehe ich nicht”, scherzt Elton. Auf die Frage, ob angesichts der halbstündigen Showdauer in der Kürze die Würze liegt, antwortet der Moderator: “Guter Versuch, aber auf diese Fangfrage falle ich nicht rein. Ich sag nur so viel. Wenn man eine geile Show bietet, kommt es nicht auf die Länge an.”

Im Sommer 2022 wurde „Blamieren oder Kassieren XL“ auf ProSieben erstmals als eigenständiges Format ausgekoppelt, nachdem es bereits viele Jahre als Rubrik bei „TV total“ und „Schlag den Star“ gespielt wurde. In der einstündigen ProSieben-Primetime-Version im vergangenen Jahr spielten jeweils drei Promis gegen drei Normalbürger gegeneinander.

Aufgezeichnet wird „Blamieren oder Kassieren“ auch in der RTL-Variante in den altbekannten Studios in Köln-Mülheim, wo auch sämtliche Raab-TV-Formate für ProSieben produziert werden. Neben „Blamieren oder Kassieren“ hat sich RTL ein weiteres Format aus der Raab-Schmiede gesichert: „Schlag den Besten“, das von 2019 bis 2022 auf ProSieben lief. Auch hier gibt es jedoch eine recht einschneidende Veränderung: „Schlag den Besten“ ging eigentlich als Variante an den Start, in der zwei nicht-prominente Kandidaten gegeneinander antraten. In der RTL-Version werden hingegen mehrere Promis gegeneinander spielen – was eine deutliche Nähe zu „Schlag den Star“ aufweist, das weiterhin auf ProSieben laufen wird. „Schlag den Besten“ soll 2024 bei RTL starten

Geschrieben von: redaktion

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
0%